Wirtschaftsflächenkonzept

 

Neues Konzept für Gewerbeflächen

Wie bereits berichtet, hatte die Mülheimer Wirtschaftsförderung in einer Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses am 14.1.2020 ihr Konzept für eine Ausweitung der Gewerbeflächen vorgestellt. Schon im Vorfeld hatte es dabei sehr viel Kritik gegeben an diesem einseitig an den Wirtschaftsinteressen orientierten Entwurf. Das Dezernat Umwelt, Planen und Bauen legte seinerseits in der Sitzung ein Gegenkonzept vor, dass aus Sicht des SBV sehr viel ausgewogener ist und auch die Umweltbelange mitberücksichtigt. Der Ausschuss verständigte sich darauf, die Verwaltung zu beauftragen, eine Bewertungsmatrix zu erstellen, die alle relevanten Aspekte beinhalten sollte.

SBV gegen Gewerbeansiedlung auf den Saarn-Selbecker Hochflächen

Wie in zahlreichen Presseberichten zu lesen war, hat Mülheim & Business (Wirtschaftsförderung) ein Wirtschaftsflächenkonzept für die Stadt Mülheim an der Ruhr (Fassung 0ktober 2019) vorgelegt. In einer Sondersitzung  des Wirtschaftsausschusses am 14.1.2020 wurde das Konzept vorgestellt und beraten . Sowohl bei einigen Parteien als auch bei vielen Umweltschutz-Organisationen und Bürgerinitiativen hatte es bereits im Vorfeld heftige Kritik ausgelöst. Unter anderem wird in dem Konzept vorgeschlagen, ca. 70 ha Grün- und Ackerland südöstlich von Selbeck angrenzend an die A 52 als Gewerbegebiet auszuweisen.