Bolzplatz

Die Errichtung eines Bolzplatzes auf dem Gelände des Tennisclub Selbeck hat für den SBV nach wie vor hohe Priorität. Wie wir berichtet hatten, war der Tennisclub mit dieser Lösung einverstanden und auch die Bezirksvertretung hatte sich für das Projekt ausgesprochen. Die Stadt Mülheim hatte sich jedoch 2012 dafür entschieden, zunächst einen "Masterplan Spiel- und Bewegungsräume" für die Grün-, Frei- und Spielflächen aufzustellen, bevor neue Spielanlagen genehmigt werden sollen. Die Federführung des Projektes lag beim Planungsdezernat. Die Bearbeitung wurde begleitet durch externe fachkundige Berater und hat ca. 2 Jahre in Anspruch genommen.  Kinder, Jugendliche, Spielplatzpaten, Senioren und Vereine waren aufgefordert an der Planung mitwirken und ihre Ideen einbringen. Seit Anfang 2015 liegt der erarbeitete Masterplan vor (siehe Anlage: offener Entwurf...) und kann auf der Homepage der Stadt Mülheim eingesehen werden. Die Analyse für den Bereich Saarn, Selbeck und Mintard ist auf den Seiten 89-92, die sich daraus ergebenden Handlungsempfehlungen  sind auf den Seiten 219-221 dargestellt.

Einspruch gegen den neuen regionalen Flächennutzungsplan war erfolgreich

Im Jahr 2009 sah es noch so aus, als ob das Gewerbegebiet im Bereich Erzweg/Kölner Strasse tatsächlich von 12 ha auf ca. 26 ha verdoppelt würde. Der Rat der Stadt Mülheim hatte diese Vergrößerung verabschiedet.

Der SBV hat daraufhin seinen Einspruch ausgearbeitet und sich damit sowohl an die Bezirksregierung in Düsseldorf als auch an das Ministerium gewandt. Zu unserer großen Freude hat sich die Bezirksregierung unserer Argumentation angeschlossen und die Erweiterung aus dem neuen regionalen Flächennutzungsplan herausgenommen.

Die Stadt Mülheim beabsichtigt nun das verbleibende Gelände einschließlich der alten Tankstellenfläche (jetzt Automarkt Selbeck) neu zu überplanen und zu ordnen (siehe Bebauungsplan Kölner Str. /Erzweg).

Wie vor einiger Zeit in der WAZ zu lesen war, plant gleichzeitig das RWE, ab 2012 das Umspannwerk zu erneuern und in den hinteren Teil des Geländes zu verlegen. Hierdurch entsteht ein Flächenanteil für Neuansiedlungen. Für den SBV stellt sich hier die Aufgabe, zu verfolgen, welche Vorstellungen die Stadt für die Neuordnung hat und gegebenenfalls Anregungen oder Bedenken zu formulieren.

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens auch die Altlasten zu sanieren sind, wird die Umsetzung der Baumaßnahmen sicherlich noch einige Zeit auf sich warten lassen. Für die Dekontaminierung der Verdachtsflächen muss zuvor ein nicht unerheblicher Finanzbetrag bereitgestellt werden.

Bücherbus / Stadtteilbücherei

Nachdem im Zuge der Haushaltssanierung der Werksausschuss Kulturbetrieb die Einstellung des Bücherbusses beschlossen hatte, bemühte sich der SBV um eine akzeptable Alternative. Die von der Stadt verabschiedete Ersatzlösung mit Shuttle-Bus zum Medienhaus wurde inzwischen - wie vom SBV befürchtet und vorhergesagt - wegen mangelnder Resonanz eingestellt. Daher hatte der SBV bereits 2011 die Initiative für eine ehrenamtlich geführte Stadtteilbücherei in den Räumen der Grundschule in Selbeck ergriffen. Unterstützt wurde er dabei von der Schulleitung und dem Förderverein der Oembergschule. Die Fraktion der FDP in der Bezirksvertretung 3  hatte sich ebenfalls für dieses Projekt eingesetzt. Nach vielen Verhandlungen, Gesprächen, Ortsterminen und nach Abschluss der Renovierungsarbeiten haben wir Anfang Oktober 2013 die Schlüssel für die Räume im Erdgeschoss in Empfang nehmen können.  Die Einrichtung erfolgte in enger Abstimmung mit der Schulleitung, da die Schule die Räume ebenfalls zeitweise nutzt für den Musikunterricht. Seit dem 4.4.2014 haben wir den Büchereibetrieb aufgenommen (siehe Projekte).

Kooperation Bürgervereine

Der Selbecker Bürgerverein ist Mitglied einer Kooperation mit den anderen Bürgervereinen Linksruhr (LdR):  Saarn, Speldorf, Broich und Mintard. Ziel ist es, gemeinsame Anliegen mit größerem Nachdruck bei der Stadt Mülheim vertreten zu können und sich gegenseitig zu unterstützen. Aktuelles Beispiel ist das Aktionsbündnis "No Fracking" zusammen mit Mülheimer Umweltschutzorganisationen. 

 Leitbild der Stadt Mülheim

Im Rahmen von 8 Stadtteilkonferenzen hatte die Stadt Mülheim alle Bürger aufgerufen, sich an der Entwicklung eines Leitbildes zu beteiligen. Mehr Informationen gibt es auf der Website der Stadt Mülheim. Der Selbecker Bürgerverein hatte als Vorbereitung alle für Selbeck wichtigen Aspekte in einem Flyer zusammengefasst (s. Anlage 1). Die Ergebnisse für die Stadtteile  Saarn/Selbeck/Mintard finden Sie in der Anlage 2. Seit Dezember 2013 liegt das Leitbild nun vor und kann auf der Website der Stadt Mülheim (siehe vor) eingesehen werden.

 

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Flyer Stadtteilkonferenz_28082012.pdf)Flyer Stadtteilkonferenz_28082012.pdf[Flyer des SBV für Selbeck]97 KB
Diese Datei herunterladen (07.09.12 Saarn_Selbeck_Mintard vom 28.08.12.pdf)07.09.12 Saarn_Selbeck_Mintard vom 28.08.12.pdf[Leitbild - Ergebnisse der Stadtteilkonferenz]41 KB