Herzlich willkommen auf der Internetseite des Selbecker Bürgervereins e. V.

Information
E-Mail-Adresse Drucken

Wir freuen uns, dass wir unseren Mitgliedern und den Selbecker Bürgern die Möglichkeit bieten können, sich auch online über unseren Verein und seine Aktivitäten zu informieren. Es ist unser Ziel, Sie über alle MH-Selbeck betreffenden Angelegenheiten aktuell, sachgerecht und zeitnah zu informieren. Wenn Sie Fragen, Anregungen, Vorschläge oder wichtige Informationen haben, die für den Stadtteil Selbeck und seine nähere Umgebung von Bedeutung sein können, rufen Sie uns an (0208 487876) oder senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.Sie können auch gerne bei uns mitarbeiten. Besuchen Sie uns einfach auf einer unserer Vorstandssitzungen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
Hinweis zur geschlechtergerechten Sprache:  Zur besseren Lesbarkeit verzichten wir auf unserer web-site in der Regel auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beiderlei Geschlecht.

 

Weitere Verbesserung des Nahverkehrs in Aussicht

Wie der WAZ vom 15.2.24 zu entnehmen war, soll der ÖPNV ab Juni 2024 verbessert werden. Auf Grund der Kritik am 2023 in Kraft getretenen Nahverkehrsplan hatte sich ein Arbeitskreis aus Politik, Stadt und Ruhrbahn gebildet um die Verbindungen und Taktzeiten entsprechend den Wünschen der Bürger soweit möglich zu verbessern. Auch die Vorschläge und Anregungen der Selbecker und des Selbecker Bürgervereins sollen dann weitgehend berücksichtigt werden. Die Taktzeiten nach Saarn werden verbessert, sowie die Verbindungen nach Ratingen ergänzt um eine stündliche Verbindung zum S-Bahnhof Ratingen-Hösel. Näheres kann dem v.g. WAZ-Beitrag entnommen werden.

Bürgerverein befragt Selbecker zu Ihrem Mobilitätsverhalten

Schon seit langem sieht der SBV mit Sorge, wie der Verkehr in Selbeck immer weiter zunimmt. Schon kleinere Baustellen auf der Kölner Straße und Staus auf der A3 (Ausweichroute) führen zu langen Schlangen. Darüber hinaus sind viele Neubauvorhaben im Mülheiner Süden in der Planung bzw. Realisierung, die zu einem weiteren Anwachsen des Verkehrs Richtung Breitscheider Kreuz und stadteinwärts führen werden.

Weiterlesen …

Neues zum Schülerbusverkehr

Eltern und der Selbecker Bürgerverein e. V. (SBV) hatten bereits 2021 die Verantwortlichen in Verwaltung und Politik aufgefordert - falls eine Aufrechterhaltung der Linie 753 als Direktverbindung zur Luisenschule nicht möglich ist – sicherzustellen, dass dann der E-Bus Verkehr entsprechend angepasst wird. Dies bezog sich sowohl auf den morgendlichen Einsatz von E-Bussen als auch nachmittags. Nach den Sommerferien zeigte sich, dass offensichtlich weder die Umstiegszeiten in Saarn in den Ringbus noch die Einsatzzeiten der E-Busse für die Kinder aus Selbeck und dem Saarner Süden angepasst wurden. Daraufhin fanden seitens der Eltern zahlreiche Gespräche mit den verkehrspolitischen Sprechern der Grünen und der CDU statt. Zuletzt wurde die Problematik auch im Gespräch des SBV mit OB Buchholz erörtert. 

Weiterlesen …

Neuer Träger für die Kita in Selbeck gefunden!

Endlich können die Selbecker Familien mit kleinen Kindern aufatmen. Die katholische Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Mülheim hat für ihren Kindergarten in Selbeck als neuen Träger die Contilia Gruppe gefunden. Im Laufe der nächsten Monate werden dazu die konkreten Schritte beraten, die Übernahme durch den neuen Träger erfolgt dann 2025. Mehr informationen können dem WAZ-Artikel entnommen werden. 

SBV setzt sich für eine Busverbindung zum S-Bahnhof Hösel ein

Da dies ein städteübergreifendes Projekt ist, hat der Selbecker Bürgerverein OB Buchholz angeschrieben (siehe Anlage) mit der Bitte, sich für die Realisierung einer solchen Verbindung einzusetzen. Die Kölner Straße ist  heute schon hoch belastet (tgl. 19.000 Fahrzeuge) und der Verkehr wird auf Grund der Neubauten und weiteren geplanten Bauprojekte im Mülheimer Süden weiter zunehmen.

Weiterlesen …

Fortbestand der Kita St. Theresia gesichert!

Die Eltern der Selbecker Kinder können nun aufatmen. Wie dem WAZ-Artikel vom 14. April 2023  entnommen werden kann, ist der Fortbestand der zweigruppigen Einrichtung gesichert. Nach Aussage des Kirchenvorstandes wird wahrscheinlich schon im Winterhalbjahr feststehen, wer als Träger die Nachfolge des Kita-Zweckverbandes ab dem 1. August 2025 übernimmt.

Weiterlesen …

Erweiterung des Fliedner-Dorfes

Wie den Presseberichten zu entnehmen war, plant die Fliedner-Stiftung eine umfangreiche Erweiterung des Fliedner-Dorfes um 4,7 Hektar. Im Bereich westlich der Kölner Straße zwischen den Straßen "Am Mühlenhof", "Lintorfer Staße" und "Fliedner Straße" sollen bis zu 280 neue Wohneinheiten entstehen. Neben Einzel-Apartments  sollen Paar-Wohnungen und Familienwohnungen errichtet werden mit dem Ziel, sowohl bezahlbare als auch barrierefreie und altersgerechte Wohnungen anbieten zu können.

Weiterlesen …

"Selbeck im Wandel der Zeit"

In einjähriger Arbeit hat eine Team unter der Federführung von Jutta Maßhoff und Karla Böllert-Visher die Broschüre "Selbeck im Wandel der Zeit" erstellt. Auf 90 reich bebilderten Seiten finden sich autentische, interessante und spannende Erzählungen von Selbecker Betrieben/Einrichtungen und Bürgern. Ein Muss für alle, die sich ein bißchen für die Geschichte unseres Dorfes interessieren.

Weiterlesen …

Nahverkehrsplan: Gute Nachrichten für die Schüler der Luisenschule

Die Gespräche der Verantwortlichen der Luisenschule in Zusammenarbeit mit der Elternpflegschaft haben zu einer weiteren Verbesserung des NVP geführt. Die geplante Ringbuslinie V1 Süd (Linie 139) wird nun direkt von Saarn über die Obere Saarlandstraße zur Haltestelle Oppspring / Kuhlendahl geführt und nicht mehr über den Steinknappen.

Weiterlesen …

Grünes Licht für den Bebauungsplan Hantenweg

Der Rat der Stadt Mülheim hat in seiner letzten Sitzung am 15.9.2022 grünes Licht für den Bebauungsplan "Hantenweg -I 27" gegeben. Bis auf redaktionelle Anpassungen hat es keine Veränderungen mehr gegeben gegenüber dem im September 2021 vorgestellten Planungen (siehe auch hier). Die sieben 600 bis 1600 qm großen Grundstücke können nunmehr bebaut werden. Projektentwicklerin ist die Düsseldorfer Solid GmbH.